Tuesday 07th December 2021,
unterwegs.newtechcloud.ch

Boracay (Philippinen)

Nach einem Aufenthalt von 2 Tagen in Manila, der Hauptstadt der Philippinen habe ich alles organisiert und fliege mit Cebu Pacific Air weiter nach Boracay. Ich will endlich an den Strand ……

Boracay ist die touristisch bekannteste Destination der Philippinen. Sie ist der Nordwestspitze der Insel Panay vorgelagert, ca. 1 Flugstunde von Manila entfernt.
Man landet, wenn man mit dem Flugzeug anreist, in Caticlan. Mit einem Trike oder Minibus geht es dann zum Hafen wo man mit dem Boot zur Insel gefahren wird.

Alle Tickets und Abgaben (z.B. Abfall Entsorgungsgebühr) die man kaufen muss, konnte man bereits im Flugzeug erwerben. Am Hafen wurden die Ankömmlinge mit Live Musik empfangen und von einem Guide gleich zum richtigen Boot weitergeleitet.

BoracyEmpfangsband

 

BoracyTransferBoot
Die Überfahrt dauert ca. 10 – 15 min und verläuft ruhig und reibungslos.

In Boracay gibt es mehrere Beaches am bekanntesten ist sicherlich der White Beach.

BoracyWhiteBeachStation1

Dieser liegt im Westen der Insel und teilt sich in Station 1, Station 2 und Station 3. An der Station 1 konzentrieren sich die teureren Hotels der Strand hier ist wunderschön und es ist ein wenig ruhiger als an den übrigen Abschnitten des White Beach (ende November). An der White Beach kann man jeden Abend wunderschöne Sonnenuntergänge erleben und es gibt jede Menge schöner Fotomotive!

BoracySunset

BoracySunset1

Auf der östlichen Seite der Insel treffen die Kitesurfer am Bulabog Beach auf ideale Bedingungen um ihrem Hobby zu
frönen, da ein stetiger Wind weht. Logischerweise wäre hier für Frühaufsteher der Sonnenaufgang zu beobachten….

BoracyKitesurfer

Im Norden der Insel befinden sich die frei zugänglichen Puka Shell und Ilig-Iligan Beaches. Wer sich die Mühe macht mit einem Trike hierher zu fahren (ca 20 min. und 150 Pesos = 3 sFr,) wird einen ruhigen und sensationellen Strand antreffen. Hier lebt der Mythos “Trauminsel Boracay” noch!

BoracyPukaShellBeach
Puka Beach

BoracyPukaShellBeach1

Der Ilig-Iligan Beach hat es mir angetan

BoracyIligIliganBeach

Wenn man Glück hat wie ich es hatte, wird man sogar noch zum Geburtstagsfest das am Strand im Gange ist, eingeladen.

Wer nun eine ruhige Trauminsel erwartet (wie ich z.B.) wird aber sicher leider feststellen dass das Paradies schon sehr viele andere Leute entdeckt haben….

Die ersten Tage waren eher Ballermann als ruhige Trauminsel. Im Gebiet um Station 2 – 3 kann man keine 20m gehen ohne angequatscht zu werden.

Yes Sir, Massase?, Happy Hour! Come in, Yes Sir,(ist das hier mein neuer Name)Island Hopping?

Gefühlt will mir hier jeder Einheimische oder Inselbewohner,  etwas andrehen.  Ich habe das Gefühl dass ich hier Spiessruten laufe und muss mir dies bezüglich eine dicke Haut zulegen um nicht agressiv zu werden.
Obwohl ich Verständnis dafür habe dass die Milchkuh Tourist gemolken werden soll und sich jeder gerne ein kleines Stück vom Kuchen abschneiden will, schmälert dieses Spiessruten laufen, das den ganzen Tag anhält, etwas das positive Erlebnis!

Aber nach ein paar Tagen und ein bisschen dickerer Haut, habe ich dank den Beaches Puka Shell und Ilig-Iligan und den sehr positiven Erlebnissen dort,  meinen Frieden mit den Umständen hier gefunden. Tagsüber verschwinde ich an die ruhigen Beaches und teile mir den Brache mir weiteren 5-10 Touris und Abends mische ich mich dann noch ein wenig ins Getümmel und esse etwas in einem der vielen Restaurants der Station 2-3

BoracyNightLive

BoracyBettelkinder

Pünktlich ab Sonnenuntergang sind die Bettelkinder mit ihren jungen Hunden an der Station 2-3, auch sie scheinen sich zu amüsieren……

Like this Article? Share it!

Hinterlasse einen netten oder ergänzenden Kommentar!