Monday 18th November 2019,
unterwegs.newtechcloud.ch

Port Barton – Palawan, Philippinen

Port Barton ist ein kleines Fischerdorf und ist über Roxas mit Van, Jeepney oder Motorrad zu erreichen. Die Fahrt von Puerto Princesa nach Port Barton dauert ca. 3.5 Stunden.

PortBartonFischer
Die Strasse von Roxas nach Port Barton ist zum Teil nur eine Schlammpiste, aber es wird daran gearbeitet und in absehbarer Zukunft werden die 30km von Roxas nach Port Barton nicht mehr 1.5 Stunden in Anspruch nehmen.

PortBartonStrasse

Häufig fahren wir im Schritt Tempo und werden stark durchgerüttelt im alten löchrigen abenteuerlich aussehenden Jeepney.

PortBartonJeepney

PortBartonJeepney1

Durch die Löcher im Boden hat man eine tolle Sicht auf die Strasse…..

PortBartonJeepney2

Die Fahrt geht durch Dschungel, kleine Dörfer und Reisfelder in denen noch mit dem Wasserbüffel gearbeitet wird.

PortBartonFeldarbeit

Alles sehr grün und abwechslungsreich, schön anzusehen.

Port Barton selber ist ein kleines Fischerdorf, Rauch und Brandgeruch zeugen davon dass hier noch mit Feuer gekocht und gegrillt wird. Diesen Rauchgeruch nehme ich den ganzen Tag wahr.
Da jede Familie 3 oder mehr Hähne und mindestens gleich viele Hunde hat, ist auch der Klangteppich gelegt durch Hundegebell und Hahnengeschrei und das ab 5 Uhr morgens. Ursprünglich halt, wollte ich ja so 🙂

Im Ort hat sich eine kleine touristische Infrastruktur etabliert und es gibt genügend gute und günstige Restaurants und Unterkünfte.

Man sollte beachten dass um die Weihnachtszeit die Messe in der Kirche um 04:30 beginnt und mit Mikrofon und elektrisch verstärkter Gitarre gesungen und gespielt wird. Häufig mit wenig Talent was aber mit viel Enthusiasmus und Freude wett gemacht wird. 🙂 Man sollte daher in dieser Zeit Unterkünfte in der Nähe der Kirche meiden……!

Wer hier allerdings seine Ruhe und die beste Aussicht auf den Strand von Port Barton haben will, sollte sich eines der Bugalows von Evergreen Bayview am Ende des Strandes mieten.

PortBartonBayview1

PortBartonBayview

Im Restaurant der Besitzerin, die mit einem Deutschen verheiratet ist, habe ich sehr gut gegessen und wieder einmal richtiges selbst gebackenes Brot genossen.

Ausser dem Strand und einem kleinen Wasserfall hat Port Barton aber nicht wirklich viel zu bieten und ich fahre nach 3 Nächten weiter nach Puerto Princesa.

Like this Article? Share it!

2 Kommentare

  1. Maria 26. Januar 2015 at 12:42

    Hey Mario! 🙂

    Toller Bericht 🙂 Da werden Erinnerungen wach wenn ich an die morgendliche Beschallung denke 🙂
    Ich hätts nicht schöner schreiben können – wir haben es genauso in Erinnerung 😉

    Kleine Anmerkung: Der Wasserfall ist wirklich schön zu entdecken – wenn man Geduld mitbringt und nichts gegen vage Zeit- und Kilometerangaben hat 🙂

    Schöne Grüße aus Kuala Lumpur – Tunes Hotel 🙂

    • Mario 26. Januar 2015 at 15:12

      Hallo Maria
      Danke für dein Feedback. Port Barton war für mich trotzdem einen Abstecher wert und hätte ich noch länger bleiben können wäre ich im Evergreen Bayview noch für ein paar Tage abgestiegen. Habt ihr Fotos vom Ausflug an den Wasserfall?

      Liebe Grüsse nach Kuala Lumpur

      Mario

Hinterlasse einen netten oder ergänzenden Kommentar!