Thursday 03rd December 2020,
unterwegs.newtechcloud.ch

Aguinid Wasserfall Adventure – Cebu (Philippinen)

Nach dem Whale watching in Oslob, das alles in allem ja nur ca.1 Stunde gedauert hat, wollen wir noch den Wasserfall besuchen. Da aber der Tumalog, der meistbesuchte und bekanntesteWasserfall in der Nähe des Whale watching Points wegen des Taifuns gesperrt ist, fährt man uns zu einem weiter entfernteren Wasserfall, dem Aguinid Wasserfall.

Zuerst werden wir zur Kasse gebeten, der Eintritt kostete aber nur bescheidene 20 Peso. (ca. 0.5sFr.) und dient laut Aussagen eine Guides zum Aufbau, Entwicklung und Erhaltung des Wasserfalls. Was er damit meinte wurde mir erst später klar.

Danach erhalten wir Guides und ich denke mir schon hmmm recht viele Guides die wahrscheinliche auf einen Tip aus sind….
Dann wird uns erklärt dass dies ein Adventure Wasserfall sein. Ja, ja ein wenig durch den Dschungel latschen und dann vor dem Wasserfall stehen das ist doch kein Adventure……

Aguinid Wasserfall Start

Ich sollte mich irren!

Wir krochen schon nach den ersten Schritten durch Felsspalten und liefen durchs Bachbett Richtung Wasserfall. Schon bald entledigte ich mich meiner universal Wasser, Berg und Sportschuhe äh Slippers da ich Barfuss besseren Halt hatte und spürte wann es glitschig wurde.

Nicht lange danach gab ich bereits meine Kamera einem Guide, weil wir nun über Steine und Felsen klettern mussten an denen das Wasser nur so heruterprasselte. Der Guide nahm normalerweise einen anderen Pfad.

Ab Level 3 ging es für mein Empfinden ziemlich steil nach oben, das Wasser lief in Strömen und irgendwelche Sicherungen – Fehlanzeige.

Mir war nicht ganz wohl bei der Sache, denn vom Skifahren her weis ich, fliegen und fallen ist wie früher als ich noch jung war, nur das landen fühlt sich irgendwie so viel, viel härter an……

Und hier ging es 10-15 Meter sehr steil aufwärts durch herunterlaufendes Wasser .
Hui wenn das nur gut geht.

Aguinid Wasserfall Aufstieg
Yes, you can do it, sagt mein Guide und stachelt meinen Ehrgeiz an. Ich mache die ersten Schritte und merke dass die Leute hier Fusstapfen in den Felsen gehauen haben an denen man sich festhalten und darauf treten kann. Trotzdem, nur nicht nach unten schauen!

Aguinid Wasserfall klettern

So geht es weiter, wir meistern ein Hindernis nach dem anderen und gelangen dann endlich auf den Level 5 wo uns nach einem kleineren der Hauptwasserfall erwartet.

Aguinid Wasserfall Abkühlung     Aguinid Wasserfall Abkühlung

Level 5 mit dem Hauptwasserfall

Aguinid Wasserfall am Ziel

Super Gefühl unter dem Wasserfall zu stehen und das erfrischende Wasser einfach an sich herunterlaufen zu lassen.

Wow, wie habe ich mich getäuscht!

Die Guides machten einen super Job und ohne deren Hilfe wäre meine Kamera ganz sicher im Wasser gelandet und ich hätte die Strecke nach oben, aber dann vor allem nach unten sicher nicht heil überstanden! Beim runterklettern verlor ich 3 mal das Gleichgewicht was jeweils eine schmerzhafte Landung nach sich zog.
So habe ich nur ein paar schmerzende Stellen und bin um ein “Adventure” und die Genugtuung, es geschafft zu haben, reicher!

Danke ihr lieben wendigen Guides, ihr wardt mir eine grosse Hilfe ohne die ich es nicht geschafft hätte. Ihr habt euch euren Tip redlich verdient!

Die Becken und Wasserläufe des Wasserfalls werden z.T. durch die “Betreiber” dieses Adventures befestigt und gepflegt, Auch dafür, dass am richtigen Ort Steine sind auf die man treten kann, wird gesorgt. Ich finde den Eintrittspreis mehr als fair!

Ich hoffe nur für euch, dass hier nie was ernstes passiert denn hier kann man den Spruch “no risk, no fun” wirklich anwenden. Es gibt kein Netz oder doppelten Boden…..

 

 

Like this Article? Share it!

4 Kommentare

  1. Brigitte 29. November 2014 at 13:26

    Schön das sich der mühevolle Aufstieg auch wirklich gelohnt hat.

    • Mario 30. November 2014 at 4:34

      Hallo Brigitte
      Ja der mühevolle Auf- aber vor allem Abstieg hat sich wirklich gelohnt!
      Da der andere Wasserfall immer noch gesperrt ist fragen mich alle wie es denn war…..natürlich easy wenn ich es konnte 🙂 Ich will sie ja nicht vom Adventure abhalten.

      LG Mario

  2. Ramona 12. Dezember 2014 at 19:02

    Super gemacht Mario 🙂

    • Mario 18. Dezember 2014 at 1:11

      Hallo Ramona
      Danke für das Feedback. Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

      Gruss, Mario

Hinterlasse einen netten oder ergänzenden Kommentar!